---   19.10.2019 TSV Grafenau vs. SV Oberpolling  ---     
     ---   26.10.2019 SV Oberpolling vs. SV Perlesreut  ---     
     ---   26.10.2019 Oberpollinger Weinfest 2019  ---     

Interview mit Enze .... einen Feichtinger Flo kann man nicht ersetzen

24.05.2019

Servus miteinander,

 

die Saison 2018/19 ist vorbei, die Meisterschaft in der Tasche und deshalb war es für mich als Webmaster des SV Oberpolling wieder mal an der Zeit, unsere Trainer ein paar Fragen zu stellen.

Mario "Enze" Enzesberger war so nett und hat mir diese unter Absprache mit Alex Starkl beantwortet.

 

 

 

Ihr seid jetzt schon fast ein Jahr beim SVO.

Wie fühlt Ihr Euch so im Verein?

 

Enze: "Wir wurden beide super vom Verein und der Mannschaft aufgenommen.

Die Arbeit im Verein macht uns genau so viel Spaß, wie am ersten Tag.

Das Umfeld ist total fußballbegeistert und die Fans machen jedes Auswärtsspiel zu einem Heimspiel."

 

 

Die erste Saison als Trainer beim SVO ist geschafft.

Meister Kreisliga Passau, Aufstieg in die Bezirksliga.

Wahnsinn, oder?

 

Enze: "Absolut. Wir wussten, dass der Kader stark ist und die Jungs richtig was drauf haben.

Einen Aufstieg kann man allerdings nicht planen, da muss schon alles stimmen. Von daher sind wir absolut glücklich und erleichtert, was das Team dieses Jahr geschafft hat.

Man hat auch die ganze Freude unseren Fans und Zuschauern angemerkt.

Das ist schon einzigartig in „Boling“! :-) "

 

 

Vor einem halben Jahr hab ich Euch gefragt, was sich in der Mannschaft verändert hat, seit ihr das Kommando übernommen habt.

Damals war es natürlich von Eurer Seite her schwer zu beurteilen, weil ihr noch nicht lange da wart.

Wie seht ihr das heute?

 

Enze: "Auch nach einem Jahr können wir nur schwer beurteilen was sich unter unserer Führung verändert hat, weil wir ja nicht da waren. Da müsste man vielleicht die Spieler fragen.

Allerdings können wir den Fortschritt innerhalb des Jahres beurteilen. Und der ist schon beachtlich. Unserer Meinung nach war der ausschlaggebende Punkt die Trainingsarbeit. Die Beteiligung war stets gut und der Einsatz herausragend.

Im Abschlussspiel am Donnerstag hätte man immer meinen können es geht bereits um Punkte. Auch taktisch haben sich die einzelnen Mannschaftsteile stark verbessert. Systeme können variabler umgesetzt werden und die Spieler selbst verhalten sich klüger."

 

 

Wenn man euch zwei so auf dem Fußballplatz sieht, dann kommt ihr beide ganz gut miteinander aus.

 

Enze: "Stax und ich sind nicht nur Trainerkollegen, sondern richtige Freunde. Genau aus diesem Grund haben wir die Aufgabe gemeinsam angenommen und beide zu keinem einzigen Tag bereut. Wir ergänzen uns als Trainer und geben uns auch außerhalb regelmäßig kritisches Feedback um alles aus uns und dem Team herauskitzeln zu können.

Im Trainingsspiel ist das allerdings anders. Da will keiner verlieren da man sich sonst dumme Sprüche in der Trainerkabine anhören kann :D ."

 

 

Feichtinger Flo wird künftig kürzer treten.

Was heißt das im Klartext und wie kann man einen “Stier” wie Flo eigentlich ersetzen?

 

Enze: "Einen Feichtinger Flo kann man nicht ersetzen. Der Flo ist ein Unikat und ich habe noch nie einen Spieler mit einer vergleichbaren Spielart gesehen. Der spielt immer mutig, holt sich die Bälle und gibt 110 % für das Team und den Erfolg. Was der für den Verein bisher geleistet hat ist schon einzigartig.

Flo hat allerdings privat aktuell sehr viel um die Ohren, von daher wird er uns die nächsten Monate nur sporadisch zur Verfügung stehen. Im Winter setzen wir uns dann erneut zusammen und analysieren die Lage. Sollte es allerdings die nächste Zeit mal brennen steht er uns sofort zur Verfügung. Das hat er uns persönlich gesagt und wir freuen uns natürlich sehr drüber."

 

 

Es gehen Gerüchte umher, dass zwei oder drei neue Spieler kommen bzw. nachrücken. Ist da was dran?

 

Enze: "Wir konnten für die neue Saison zwei Neuzugänge verpflichten. Beide Spieler sind sportlich sehr ambitioniert und passen menschlich perfekt ins Team, was für uns ein Ausschlusskriterium wäre. Wir wollen den „Bolinger Weg“ weitergehen und müssen als 11 Freunde unsere Gegner beackern. Davon lebt unser Team und da wollen wir weiter ansetzen. Genaue Namen werden demnächst veröffentlicht, ich möchte allerdings aus Respekt gegenüber den abgebenden Vereinen nicht vorgreifen."

 

 

In knapp 2 Monaten geht es wieder rund und das eine Liga höher.

Wie sehen die Vorbereitungen aus, bzw. was ist bis dahin geplant?

 

Enze: "Stax und ich haben uns am Montag nach der Abschlussfeier zusammengesetzt und den Vorbereitungsplan gemacht.

Wir werden Mitte Juni für 5 Wochen dreimal die Woche trainieren + Vorbereitungsspiele.

Bis dahin gilt es jetzt für jeden Spieler seinen Akku aufzuladen und Verletzungen auszukurieren. Von der Kondition geht bei der kleinen Pause nur wenig verloren."

 

 

2019/20 Bezirksliga .... Ziel erreicht.

Oder noch nicht ?

 

Enze: "Ziel erreicht, da stimme ich zu. Jedoch ist der Aufstieg schon wieder Vergangenheit und wir müssen den Fokus auf das Hier und Jetzt legen. Für den SVO zählt in der neuen Saison nur der Klassenerhalt. Das ist das nächste Ziel und wir werden alles daran setzen, dies zu realisieren.

Mit Einsatz, Kampf und wie immer, viel Leidenschaft."

 

 

Danke, Enze, dass Du meine Fragen so spontan beantwortet hast.

Ich wünsche Dir und Stax weiterhin viel Erfolg und Spaß in Oberpolling.

 

Foto: Alex Starkl, Mario Enzesberger

Startseite   |   Datenschutz   |   Impressum   |   Login   |   Newsletter
AKTUELLES
Kontakt
SV Oberpolling e.V.

Sportplatzstr. 11
94538 Fürstenstein

 

E-Mail: 

 

Besucher: 20883

facebook